Heute früh habe ich im Hotel eine Putzfrau in einem Gastzimmer sitzen sehen, versunken in ihr Handy. Nichts gegen Putzfrauen, aber für mich war es ein Anblick der tiefer geht. Wenn ich so drüber nachdenke fallen mir Szenen von Putzfrauen ein in denen in einer Hand der Putzlappen und in der anderen Hand das Handy zu sehen sind. Und: inzwischen läuft fast jeder wie ein Zombie mit dem Blick auf sein Handy durch die Gegend.

Handys stören durch ihre ständige Anwesenheit und ihr betteln um Aufmerksamkeit unsere Produktivität. Seit einigen Jahren laufen Programme die ganze Zeit auf dem Handy und empfangen immer Nachrichten die dann vibrieren oder tönen. Schau mich an!

Whatsapp (oder Threema, Signal, ...)

Wenigstens Dutzende von Whatsapp-Kontakten ringen mir Aufmerksamkeit ab. Dauert sagt irgendjemand irgendwas und dann rappelt es am Schreibtisch oder in der Hosentasche.

E-Mail

Mehrere E-Mail-Accounts (privat, ganz privat, geschäftlich). Menschen schreiben, Überwachungsprogramm schreiben (E-Bay - wir wurden überboten, Datensicherung nicht gelaufen), Ticket-Programme (du hast einen Fall automatisch zugewiesen bekommen, jemand hat etwas zu einem Fall geschrieben).

Wetterwarnungen

Inzwischen kündigt der Wetterdienst jeden Starkregen an, auch das erscheint sofort auf meinem Handy-Display. Oh, ich habe vergessen, dass ich letztes Jahr in Norwegen war und dort die Warnmeldungen aktiviert habe. Deswegen bekomme ich immer Warnmeldungen wenn Glatteis in Bergen ist (fast jeden Tag im Winter) ich weiß aber nicht wie ich das ausschalten kann.

SMS

Fast ausgestorben durch die unverschämte Preispolitik der Telefongesellschaften, aber noch da. Natürlich auch sofort auf's Display.

Telefon

Oh, ganz vergessen. Ich werde ja auch noch jederzeit angerufen.

Nur eine Kleinigkeit

Im Einzelnen keine großen Sachen aber zusammen eine Lawine von Informationen die über mir zusammenschlägt.

Ich weiß nicht in welchem Buch ich es gelesen habe... jede Unterbrechung meiner Arbeit lenkt 5-15 Minuten meine Aufmerksamkeit ab. Ein Arbeitsfluss kommt so nicht mehr zustande, ich bin mit mehreren Dingen gleichzeitig beschäftigt und schaffe somit... NICHTS mehr.

Wie kommt man da raus?

Zuerst mal: ich weiß es noch nicht. Hier sind meine ersten Maßnahmen...

Whatsapp ade

Whatsapp ist der Fluch der digitalen Gesellschaft. Kostenlos, das ist schon mal das Wichtigste. Und meine Handynummer und damit mein Whatsapp-Account wird über mehrere Ecken an so ziemlich jeden verteilt den ich kenne oder an Leute die jemanden kennen die ich auch kenne.

Durch die DSGVO kam die Problematik mit dem Verteilen persönlicher Informationen stark an's Tageslicht. Nach langem Ringen mit mir selbst habe ich mich von allen verabschiedet und Threema installiert.

Threema kostet Geld (Abo für Business, für Privatleite einmalig 5 Euro). Es sind bei weitem weniger Leute in Threema. Das Programm drängelt sich nicht so in den Vordergrund (ich glaube, ich habe die ständigen Notifications ausgeschaltet, aber vielleicht war das auch standardmäßig ausgeschaltet).

Keine Notifications bei Mail

Interessiert mich nicht, ich bekomme Tag und Nacht Mails. Und "wenn ALLES gleich wichtig ist, ist ALLES gleich unwichtig".