Ich bin mir in letzter Zeit mit 1password etwas eingesperrt vorgekommen. 1password möchte ganz dringend, dass ich meine Passworte in deren Cloud ablege. Ich habe heute einen neuen Debian-PC installiert und man wollte mich schon wieder in so ein Abomodell bei 1password reinpressen. Darauf habe ich keine Lust.

Dieser Artikel hat mir gezeigt, dass ich mit meinem Gefühl nicht alleine bin:

1Password: Wie man Kunden verunsichert

Heute bin ich zu "enpass" gewechselt.

Wo enpass überall läuft

  • Iphone
  • Mac
  • Windows 10

Mehr brauche ich nicht.

Syncronisierung

Ich habe meine Passworte mit Dropbox syncronisiert. Lief auf Anhieb.

Der Umstieg

Lachhaft einfach. Ich habe die Passworte aus 1password exportiert. Damit sind alle Passworte, Bilder von Geheimnissen etc. im Klartext in einem Ordner. Diesen Ordner kann man in enpass wieder importieren.

Preise

12 Euro für die Handyversion auf dem iphone. Der Rest war kostenlos.

Umgewöhnung

Enpass sieht fast aus wie 1password. Ich habe mich sofort zurechtgefunden.