Ich musste wegen der Corona-Krise 45 Tage vor der Ankunft ein Hotel in Warschau stornieren (Ibis Warszawa Centrum So., 26 Apr. - Fr., 1 Mai). Mir wurden 100% Stornierungskosten berechnet. Ich werde das in Zukunft nicht mehr akzeptieren. Ich muss die Reise von meinen privaten Mitteln bezahlen.

Meine Maßnahmen sind:

  • Ich fühle mich bei Booking.com nicht genug über Stornogebühren informiert. Ich habe mir gestern die Handy-App von HRS angeschaut, dort gibt es einen Filter der mir nur noch Hotels anzeigt die Buchungen mit Storno anbieten, das kann ich bei booking.com nicht finden.
  • Hotelbewertung abgegeben: Kundenunfreundlich. Ich werde bei Ibis in Zukunft keine Hotelbuchungen mehr machen.
  • Es geht mir _nicht_ darum, dass Hotels gezwungen werden alle Buchungen kostenlos zu stornieren. Das würde die unternehmerische Freiheit der Hotels berühren. Aber ich möchte den Service sehen und selbst enscheiden können ob ich eine Buchung mit oder ohne Stornierung mache und wie lange die Stornierungsfristen sind.
  • Das Ibis-Hotel in Warschau kann mir mein Geld abkassieren, der Vertrag erlaubt das. Ich werde allerdings mein Buchungsverhalten konsequent umstellen und solche Angebote mit 100% Stornierungsgebühren in Zukunft ablehnen.
  • Mit seinem Verhalten hat das Ibis-Hotel schnell ein paar Hundert Euro eingenommen, aber einen Kunden verloren. Ebenso booking.com. Booking.com verlangt sehr hohe Gebühren von den Hotels die letztlich ich bezahle, dann erwarte ich auch glasklaren Service.